Protokoll der Sitzung des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Sittensen am 07. März 2013 um 15.00 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses in Sittensen

 

TOP 1 Eröffnung der Sitzung und Begrüßung der Anwesenden

Der Vorsitzende eröffnet die Sitzung und begrüßt die anwesenden Mitglieder des Seniorenbeirates sowie den Bürgermeister Heinz-Hermann Evers. Der mtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann hat seine Teilnahme wegen anderweitiger Termine abgesagt.


TOP 2
Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung


TOP 3
Feststellung der Beschlussfähigkeit

13 Mitglieder sind erschienen, 2 Mitglieder fehlen entschuldigt. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben.


TOP 4
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 10.01.2013

Das Protokoll vom 10.01.2013 wird genehmigt.


TOP 5
Berichte des Vorstandes

Der Vorsitzende gibt die nächsten Veranstaltungen bekannt. Am 03.04.2013 ist der nationale Tag der Älteren Generation. Der Seniorenbeirat der Stadt Rotenburg lädt aus diesem Grund zu einer  Veranstaltung nach Waffensen ein. Eine Fachtagung des Kreisseniorenrates mit dem Thema "Wohnen jetzt und in Zukunft" findet atnI7.04.2013 in Mulmshorn statt.

In der nächsten Gemeinderatssitzung wird der Vorsitzende an den Ausschuss für Wege- Bau- und Planung herantreten, um für den Seniorenbeirat einen Antrag auf Einräumung eines Mitsprache bzw. Beratungsrecht zu stellen.

Jutta Fettköter und Herbert Köhn berichten über das Bezirksseniorentreffen am 01.02.2013 in Munster. Der Seniorenbeirat dieser Stadt ist erstaunlich rege. Er beteiligt sich unter anderem aktiv  an den Ferienprogrammen, an die Mitorganisation des Bürgerbusses und die Herrichtung eines  Generationenparks. Von einigen ebenfalls anwesenden Mitgliedern des Seniorenbeirates Walsrode war zu hören, dass auch hier ein Park entstanden ist nach dem Motto "Senioren bauen etwas für Senioren auf".

Da Bürgermeister Evers verlauten ließ, dass die Gemeinde nicht nur die Wege im Mühlenpark alters­ - und behindertengerecht herrichten will, sondern auch die Einrichtung eines Generationenplatzes im Gespräch ist, sind die Ratschläge und Anregungen des Seniorenrates ausdrücklich erwünscht. So wurde in der letzten Vorstandssitzung am 04.02'.2013 beschlossen, am 23. April 2013 eine Informationsfahrt zu den Generationen- bzw. Vitalisienmgsparks der Orte Scheeßel, Rotenburg, Walsrode und Achim durchzuführen. Herbert Köhn wird die Organisation übernehmen.

Der Vorschlag von Jutta Fettköter für einzelne Arbeitsbereiche Projektgruppen zu bilden, wurde angenommen. Für den Bereich Internet - Homepage wird Hermann Bachmann vorgeschlagen, der bereits die Internetseite des DRK betreut und beste Erfahrungen hat. Ihm zur Seite stehen Hans Roesch und Marie Mahnke. Die Aufgabe für die Erstellung eines neuen Flyers gehört ebenfalls zu dieser Arbeitsgruppe.

In der zweiten Projektgruppe "Neugestaltung des generationengerechten Mühlenparks" hat sich Heiko William bereit erklärt, die medizinische Beratung zu übernehmen. Herbert Köhn und Heinrich Brinkmann sind für die technische Seite zuständig. Die Senioren sollen sich wohlfühlen und an den Geräten trainieren können. Es gilt daher herauszufinden, welche Geräte wirklich geeignet sind. Auch Bürgermeister Evers hat sein Mitwirken in dieser Arbeitsgruppe angekündigt.
Um den Boule-Platz auch für die ältere Generation attraktiv zu machen, sind zwei geübte Senioren des V fL gebeten worden, Übungsstunden zu geben. Das Wassertretbecken an der Kirche sollte ebenfalls wieder so aussehen, dass es zur Nutzung einlädt.

Die dritte Projektgruppe widmet sich der Nachbarschaftshilfe. Unter Leitung von Jutta Fettköter sind Herbert Köhn, Sieglind Schlott, Heinrich Brinkmann und Hans- Wilhelm Reese zusammen mit den sich bisher gemeldeten Helfern dabei. 18 Einsätze sind bisher erfolgt, wobei Schwerpunkte Fahrdienst und Hilfe bei der Gartenarbeit sind. Um noch mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erreichen, wird Jutta Fettköter beim nächsten Seniorennachmittag der Kirchengemeinde die Nachbarschaftshilfe vorstellen. Diese Arbeitsgruppe wird sich regelmäßig alle 2 Monate treffen.

Folgende Aktionen sind geplant:

Rundgang über Plätze, Parks und Wanderwege
Fotoaktion für über Sechzigjährige ca. Oktober 2013.

Ein Thema könnte sein "Jung und Alt" - Wer hat weitere Vorschläge ?

"Wer spielt mit uns Boule" - Organisation von regelmäßigen Treffen

Mitwirken bei dem Ferienprogramm 2014 - z. B. "Wir bauen ein Insektenhotel/Vogelhaus" u.ä.

"Mit großen und kleinen Schritten durch den Ort"


TOP 6
Verschiedenes

Heiko William w~ist darauf hin, dass die Stichstraßen zu den Wanderwegen am Ende nicht beschildert sind. Bei Notfällen kann man den Standort nicht genau benennen, weil die Schilder fehlen. Bürgermeister Evers sichert in diesem Fall schnelle Abhilfe zu.

Nicht zum ersten Mal rügt Jutta Fettköter die verdreckten Wege insbesondere hinter Aldi, Lidl, Fussball- und Containerplatz. Sie regt an, eine Aktion "Sittensen räumt auf' durchzuführen. Vereine, Feuerwehr und viele ordnungsliebende Bürger sollten zum Mitmachen motiviert werden.

Die Sitzung schließt um 16.00 Uhr. Der Vorsitzende bedankt sich bei allen Anwesenden für das Kommen und wünscht einen guten Heimweg .

 

. Aufgenommen von Marie Mahnke

Verteiler: alle Mitglieder, SG-Bürgermeister Stefan Tiemann, Bürgermeister H.-H. Evers

 

Seniorenbeirat Sittensen