Protokoll der Sitzung des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Sittensen am

11.Januar 2018 um 15.00 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses in Sittensen

 

TOP 1  Eröffnung der Sitzung und Begrüßung der Anwesenden

Die Vorsitzende eröffnet die Sitzung und begrüßt die anwesenden Mitglieder des Seniorenbeirates sowie Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann, und als Gast Helmut Sündermann, Vorsitzender des Seniorenbeirates der Stadt Visselhövede und 1.Vorsitzender des Kreisseniorenrates Rotenburg/W.

Herzliche Glückwünsche gehen an die Mitglieder, die im November und Dezember 2017 Geburtstag hatten.

 

TOP 2  Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung 
Die ordnungsgemäße Ladung wird festgestellt.

                                                                                                                                                                                                                               

TOP 3  Feststellung der Beschlussfähigkeit  - 

Von den 15 Mitgliedern sind 10 Mitglieder erschienen, 5 Mitglieder fehlen entschuldigt.

Die Beschlussfähigkeit ist gegeben.

 

TOP 4  Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 02.11.2017

Das Protokoll vom 02.11.2017 wird genehmigt.

 

TOP 5  Neuwahl des Seniorenbeirates im März 2018 gemäß den neuen Richtlinien und der Wahlordnung  -  Helmut Sündermann berichtet über die Vorgehensweise und Erfahrungswerte der letzten Neuwahl in Visselhövede. Nach den neuen Richtlinien wird der Seniorenbeirat in einer öffentlichen Wahlversammlung/Urwahl mit der Mehrheit aller anwesenden Seniorinnen und Senioren, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, gewählt. In der Presse wurde nicht nur über die Aufgaben des Seniorenbeirates berichtet, sondern auch wiederholt zu der Wahlversammlung und zum Mitwirken eingeladen. Weiter sind vom Rathaus Visselhövede ca. 800 schriftliche Einladungen an berechtigte Personen versandt, es wurden aber auch viele persönliche Einladungen ausgesprochen. Ein  gut gefülltes Wahllokal war der Erfolg und 14 Personen wurden in den neuen Beirat gewählt. Helmut Sündermann betont, wie wichtig es ist, die Wahlversammlung bekannt zu machen. In kurzen Abständen sollte darüber immer wieder ein Bericht in der Tageszeitung erscheinen.

Die Vorsitzende erhält die Zustimmung der anwesenden Mitglieder, sich in Sittensen an die Vorgehensweise der Wahl in Visselhövede in etwa zu richten.. Die Wahlversammlung wird nach Absprache mit den Anwesenden auf den 15. März 2018 festgelegt. Wahlort ist das Heimathaus, Beginn 18.30 Uhr.

Es ist eine Wahlliste zu erstellen. Die Personen, die sich schon im Vorfeld zur Wahl stellen, werden hier eingetragen. Nachträge erfolgen dann am Wahltag. Stefan Tiemann regt an, alle Samtgemeinde-Mitglieder, die über sechzig sind, anzuschreiben, um sie zur Teilnahme der Wahl bzw. Wahlversammlung einzuladen. Auch über 60-Jährige, die noch berufstätig sind und kein Ehrenamt auf kommunaler Ebene ausüben, sind als Mitglied erwünscht. Die Wahl ist geheim. Es können höchstens 15 Mitglieder gewählt werden, wobei mindestens 6 Personen dem Beirat angehören müssen. Die Mitgliedschaft im Seniorenbeirat kann nicht mehr wie bisher durch Benennung erfolgen, sondern nur noch durch Wahl.

Um die Einzelheiten zu dieser Wahl zu besprechen, aber besonders auch als ein Dankeschön an alle Beiratsmitglieder für die vielen Unterstützungen im letzten Jahr, lädt die Vorsitzende herzlich ein zu einem

                                                   Frühstück im Moorbahncafé

                                              am 22. Februar 2018 um 9.00 Uhr              

 

Eine Einladung erhalten auch die Bürgermeister und Bauhofleiter Dietmar Keller.                                                                                    

                                                                      

TOP 6  Homepage

Hermann Bachmann pflegt mit Carsten Richter die Homepage des Seniorenbeirates. Die neuen Richtlinien, Einladungen zu den Sitzungen, Termine usw. sind stets zeitnah eingestellt. Carsten Richter erläutert, da im März 2018 neu gewählt wird, will man mit einer kompletten neuen Überarbeitung der Homepage bis zu diesem Zeitpunkt warten. Künftig wird man unter Samtgemeinde Sittensen den Seniorenbeirat im Internet finden.

                                                            

TOP 7 Verschiedenes – Fragen und Anregungen – aktuelle Informationen

Die Vorsitzende berichtet, dass die Aktion Notfalldosen ein voller Erfolg ist. Die Apotheken in Sittensen, Zeven und Heeslingen bieten inzwischen die Dosen an. Die Bürgermeister der Mitglieds- gemeinden verteilten sie bei den örtlichen Seniorenweihnachtsfeiern, und bei den nächsten Versammlungen des SoVD und bei den Landfrauen werden sie ebenfalls angeboten. Eine gute Werbung war die Reportage über die Notfalldose im „Radio Weser TV“,  einem Rundfunksender aus Lauenbrück, der aus dem niedersächsischen Umland  berichtet. Die Vorsitzende und Heiko William informieren in einem Interview life über den Zweck und Nutzen dieser kleinen Dose.

Laut Aussage von Herrn Sündermann sind von den 8000 bestellten Dosen bisher 7000 verkauft. Ziel ist es, dass die Notfalldose in jedem Haushalt vorhanden ist.

 

Am 05.09.2016 stellte der Seniorenbeirat einen Antrag auf Erstellung eines Notfallwegweiser. Der Antrag wurde genehmigt. Durch Heiko William wurde dann bekannt, dass der Kirchenkreis BRV-Zeven bereits eine Broschüre herausgegeben hat. Nach Rücksprache mit dem Samtgemeinde-Bürgermeister wurde dann beschlossen, keine eigene Broschüre zu erstellen, sondern bei einer Neuauflage 2000 Exemplare für die Samtgemeinde zu ordern, in der ein Grußwort von Samtgemeinde und Seniorenbeirat eingelegt ist. Mit der Neuauflage ist in Kürze zu rechnen. Die Broschüre kann dann von der Homepage des Seniorenbeirates heruntergeladen werden.

Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema Vorsorge und Patientenverfügung gemeinsam mit SoVD, DRK und Seniorenbeirat kann der Notfallwegweiser vorgestellt werden.

Der Veranstaltungstermin wird für Mai 2018 geplant.

 

Das nächste Blütenfest am Mühlenteich kann wegen Umgestaltung bzw. Erneuerung des Mühlenparks erst in 2019 stattfinden.

 

Erfreulich kann Michael Rösel aus dem Pflegeheim „Up`Kamp“ berichten, dass es hier inzwischen wieder besser läuft.

 

Stefan Tiemann berichtet über das Thema „Sammeltaxi“. Ein Antrag ist gestellt. Das Modell Bothel  soll auch in der Samtgemeinde übernommen werden.

 

 

Die Sitzung schließ um 16.45 Uhr. Die Vorsitzende bedankt sich bei allen Anwesenden für das Kommen und wünscht einen guten Heimweg.

 

                                                                                                               

 aufgenommen von Marie Mahnke

 

 

 

 

 

 

Verteiler:     alle Mitglieder, SG Bürgermeister Stefan Tiemann