Protokoll der Sitzung des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Sittensen am 08. September 2016
um 15.00 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses in Sittensen

 

TOP 1 Eröffnung der Sitzung und Begrüßung der Anwesenden


Die Vorsitzende eröffnet die Sitzung und begrüßt die anwesenden Mitglieder des Seniorenbeirates sowie Bürgermeister Heinz-Hermann Evers, Samtgemeinde Bürgermeister Stefan Tiemann und Heidrun Meyer von der Presse. Herzliche Glückwünsche gehen an die Mitglieder, die im Juni, Juli,
August und Anfang September  Geburtstag hatten. Hans-Joachim Roesch konnte am 27.07.2016 seinen 80. Geburtstag feiern. Alles Gute weiterhin!

 

Top 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung - Die ordnungsgemäße Ladung wird festgestellt.

 

TOP 3 Feststellung der Beschlussfähigheit
9 Mitglieder sind erschienen, 5 Mitglieder fehlen entschuldigt. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben.

 

TOP 4 Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 02.06.2016
Das Protokoll vom 02.06.2016 wird genehmigt.

 

TOP 5 Bericht des Vorstandes
a. Sitzung des Samtgemeinderates - auf der letzten Samtgemeinderatssitzung am 16.06.2016 berichtete die Vorsitzende dem Gremium über die vom Seniorenbeirat angebotene gut besuchte Kinovorführung im Heimathaus und informierte weiter, dass ab dem 19. Oktober 2016 im Winterhalbjahr monatlich ein Filmnachmittag veranstaltet wird. Des weiteren stellte die Vorsitzende die Broschüre "Was ist zu tun im Fall der Fälle? Ein Wegweiser für Jung und Alt" vor, die vom Seniorenbeirat Hanstedt zusammen mit der Gemeinde Hanstedt herausgegeben wird. Die Resonanz der Ratsmitglieder war ausschließlich positiv. Darauf hin stellte die Vorsitzende den Antrag auch eine entsprechende Broschüre für die Bürger der Samtgemeinde zu erstellen. Gut wäre es, das Layout des neuen Flyers farblich der Broschüre anzupassen und mit Bildern aus der Börde auszustatten.

b. Sitzung des Kreisseniorenrates - am 23.08.2016 tagte der Kreisseniorenrat im DRK-Haus in Tarmstedt. Als Referentin des Tages stellte Frau Buschmann aus Rotenburg ihre Tätigkeit bei der zentralen Informationsstelle Selbsthilfe (ZISS) des Caritasverbandes vor. Schwerpunkte der Gruppe sind Krankheiten und soziale Probleme, wobei Suchtkrankheiten den größten Anteil haben. Die Aufgabe von Frau Buschmann ist die Unterstützung, Vermittlung vou Fachleuten und die Hilfe bei Anträgen zur Förderung und Bertreuuug von bestehenden Grupppen. Die Kontaktstelle ist seit 2 Jahren anerkannt. Wer Probleme hat, kann Kontakte über das Selbsthilfebüro Niedersachsen zu bestehenden Gruppen aufnehmen.
Am 11. September 2016 endet nach 5 Jahren die Amtszeit des Kreisseniorenrates. Peter Bitomsky hat erklärt, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Wahl antritt. Des weiteren scheiden aus dem Vorstand die beiden Stellvertreter Herbert Köhn und Wilfried Schuster aus, sowie die Kassenwartin Anne Corleis.
c. Veranstaltung im Heimathaus - am 01.09.2016 fand die Veranstaltung "Schutz vor Kriminalität im Alter" statt. Thomas Teuber, Beauftragter für Kriminalprävention der Polizeiinspektion Rotenburg konnte vor einem vollen Haus einen interessanten und informativen Vortrag halten. (Bericht siehe Anlage) In seinen Begrüßungsworten hob SG-Bürgermeister Stefan Tiemann die gute Zusammenarbeit zwischen Präventionsrat,dem Seniorenbeirat und der Samtgemeinde hervor. Unser aller Ziel ist, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger in unserer Samtgemeinde sicher fühlen, und dazu tragen auch solche Veranstaltungen ihren Teil bei. Für Kaffee und Kuchen wurde eine Spende für das Hospiz in Bremervörde erbeten. Es wurden I75 € € gespendet. 

d. Notfallpunkte - unter Mitwirkung von Erika Jaschinski, Jutta Fettköter und Bauhofmitarbeiter Volker Burfeind wurden von den 50 vom Landkreis übersandten Notfallpunktschildern 39 Stück nach Plan in der Samtgemeinde verteilt. Die Schilder wurden an den entsprechend gekennzeichneten Stellen an Brücken, Wegweisern und Pfählen in zweitägiger Arbeit angebracht. Leider teilte die Rettungsleitzentrale mit, dass die GPS-Daten nicht richtig wären. Eine Rathausmitarheiterin hat dann in Zusammenarbeit mit Elika Jaschinski am Computer über Google-Earth die GPS Daten neu ermittelt. Die Aufnahme in die Rettungsleitzentrale ist damit nun endlich erfolgt. Überlegungen werden angestellt, wie nun mit dieser wichtigen Information an die Öffentlichkeit zu
gehen ist. Es wird darüber beraten, einen Plan auszuhängen, auf dem alle Schilder zu finden sind und was sie zu bedeuten haben. Die Feuerwehr hat bereits danach gefragt. Die Liste könnte im Touristik- oder Samtgemeindebüro aushängen. Die Arbeitsgruppe "Notfallpunkte" nimmt gerne noch gute Vorschläge an. Leider hat der Landkreis signalisiert, dass viele Gemeinden die Schilder bisher nicht angebracht haben. Es sollen aber keine weiteren Veröffentlichungen zu dem "Thema Notfallpunkte" erfolgen.

TOP 6 Begehung der Straßen, Wege, Plätze u. Bürgersteige - Die Begehung und Überprüfung ist inzwischen von Mitgliedern des Seniorenrates nicht nur in Sittensen, sondern auch in Groß- und Klein Meckelsen, Tiste, Kalbe und Wohnste erfolgt. Können sich Fussgänger, Radfahrer, Rollstuhlfahrer oder Personen mit Kinderwagen/Rollator u.ä. sicher im örtlichen Straßennetz bewegen? Ein Protokoll mit Fotoaufnahmen der festgestellten Mängel wurde dem Rathaus übergeben, um zu informieren, wo es an Verkehrssicherheit fehlt. Als vorbildlich ist die Kurze Straße in Sittensen einzustufen. die ein Maßstab für alle künftig erneuerbaren Straßen sein sollte.
Bürgermeister Evers teilt mit, dass die gesamte Ortsdurchfahrt erneuert wird. Ab 04.10.2016 ist Baubeginn. Abschnittsweise erfolgt eine Vollsperrung. Die Bordsteige an Ampeln und Einfahrten werden bei den Bauarbeiten abgesenkt.

TOP 7 Anträge - Der Antrag zur Erstellung der Broschüre "Wegweiser für Jung und Alt - Was ist zu tun im Fall der Fälle" ist gestellt und per Mail dem Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann zwecks Vorlage bei dem zuständigen Ausschuss übersandt. Sollte der Antrag angenommen werden.
ist die Gleichstellungsbeauftragte Saliha Arican bereit, ihr nichtverbrauchtes Budget für die Broschüre zur Verfügung zu stellen.

TOP 8 Delegierte für den Kreisseniorenrat (Neuwahlen eines Vorstandes und dessen Vertretung)
Der Kreisseniorenrat wird alle 5 Jahre neu besetzt. Der Samtgemeindebürgermeister wurde in einem Schreiben gebeten ein Mitglied und ein Ersatzmitglied aus dem Seniorenbeirat der Samtgemeinde Sittensen zu benennen. Bisher gehörten Herbert Köhn als erster Delegierter und Jutta Fettköter als Schriftführerin dem Vorstand an. Sieglied Schlott war Ersatzmitglied. Herbert Köhn und Sieglind Schlott stellen sich nicht mehr für die nächste Periode zur Verfügung. Karin Kaiser wird als neues Mitglied vorgeschlagen. Alle Anwesenden stimmen dem zu. Karin Kaiser nimmt die Wahl an. Weiter wird eschlossen, sollte Jutta Fettköter wieder das Amt des Schriftführers im Kreisseniorenrats übernehmen, wird Karin Kaiser erste Delegierte. Herbert Köhn erklärt sich dann doch noch einmal bereit die Ersatzvertretung zu übernehmen. Sollte Jutta Fettköter wider aller Erwartungen nicht die Schriftführung des Kreisseniorenrates übernehmen, wird sie erste Delegierte und Karin Kaiser ihre Stellvertretung.

TOP 9 Pflanzaktion am Mühlenteich - Die Vorsitzende teilt mit, dass die zweite Pflanzaktion am Mühlenteich im Oktober startet. Die Klasse 4a der Grundschule mit ihrer Lehrerin Frau Schröder wird nach den Herbstferien am 17. Oktober beim Pflanzen helfen. In der Woche vorher, ab 12. Oktober wird wieder Hilfe bei den Erdarbeiten benötigt. Herr Cordes. der Flüchtlinge und Asylanten betreut, wird evtl. wieder mit kräftigen Männern aushelfen.
TOP I0 Verschiedenes - Fragen und Anregungen

Der Termin für die Spendenübergabe an das Hospiz in Bremervörde ist auf den 15. September 2016 festgelegt.

Am 20. Oktober 2016 sind 12 Personen zur Schulung "Fit im Auto" auf dem Verkehrsübungsplatz in Zeven, An der Ahe, angemeldet. Der Kursus beginnt um 8.00 Uhr und endet ca. 12.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00€€. Die Vorsitzende bittet um verbindliche Anmeldung.

 

Sitzungstermine 2017

02. Februar2017
04. Mai 2017
03. August 2017
02. November 2017

 

Termine Kinovorstellung

19. Oktober 2016
16. November 2016
19. Januar 2017
22. Februar 2017
16. März 2017
20. April 2017

 

Die Sitzung schließt um 16.00 Uhr. Die Vorsitzende bedankt sich bei allen Anwesenden für das Kommen und wünscht einen guten Heimweg.

 

Aufgenommen von Marie Mahnke

Verteiler: alle Mitglieder, SG-Bürgermeister Stefan Tiemann. Bürgermeister Diedrich Höyns

 

 

Seniorenbeirat Sittensen