Kinotermine

Heimathaus

17. Oktober 2019

21.November 2019

 

Einlass ab 14.00 Uhr


Öffenliche Sitzung

Büro Seniorenbeirat

28. Mai 2019

13. August 2019

26. November 2019

 

Beginn 15.00 Uhr


Boulen am Mühlenteich

-JedenFreitag ab 15.00 Uhr-

 
 
 
 
 

Seniorenbeirat der
Samtgemeinde Sittensen
Jutta Fettköter

1 . Vorsitzende

 

Sittensen, 14.12.2015

 

Tätigkeitsbericht 2015

 

Der Vorstand des SB hat 2015 acht Sitzungen abgehalten, bei denen die Themen für die Beiratssitzungen besprochen wurden.

Der Seniorenbeirat der SG Sittensen hat in diesem Jahr fünfmal öffentlich und einmal nichtöffentlich im Rathausaal getagt. 
In der Sitzung vom 05. März haben Vorstandswahlen stattgefunden. Hans Roesch hat seinen Vorsitz abgegeben. Als neue Vorsitzende wurde Jutta Fettköter gewählt.
Neu im Vorstand ist Sieglind Schlott als Vertreterin der Gemeinde Tiste, Herbert Koehn und Marie Mahnke wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 

Am 10. März fand die erste gemeinsame Sitzung der SB Tarmstedt und Sittensen statt. Man vereinbarte einen Arbeitskreis mit den SB aus Sittensen, Tarmstedt und Gnarrenburg zu bilden um gemeinsame Aktionen zu starten.

Unser Antrag auf Errichtung eines Bewegungsparcours am Mühlenteich wurde in der Märzsitzung des Gemeinderates abgelehnt.

Unser Antrag im Rahmen des Bürgerbudgets gemeinsam mit einer Schulklasse am Mühlenteich Blumenzwiebeln zu pflanzen und altersgerechte Bänke aufzustellen  wurde angenommen.

 

Am 16.März hat der Vorstand an der Landesseniorenkonferenz in Hannover teilgenommen. Hier ging es unter anderem um den Antrag, dass die Einrichtung Seniorenbeirat in das niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz aufgenommen wird und somit rechtlich und verbindlich ist. Hierzu wurden Gespräche mit allen Fraktionen des Landtages geführt.

 

Am 19.März hat sich die Vorsitzende in der Samtgemeinderatssitzung vorgestellt.


Am 14.April tagte der Kreisseniorenrat im Heimathaus in Sittensen, mittlerweile gibt es 11 Seniorenbeiräte im Landkreis. Es fehlen nur noch die Samtgemeinden Bothel und Geestequelle.

 

Am 15.04 hat der Vorstand an der Feierstunde zum 20-jährigen Jubiläum des SB der SG Zeven im Mehrgenerationenhaus in Zeven teilgenommen. Es war eine sehr schöne Veranstaltung, die noch einmal alle Aktivitäten der vergangenen Jahre aufzeigte.

 

Am 23.April fand eine nichtöffentliche Sitzung des SB statt. Helga Gladrow, Vertreterin des DRK wurde aus dem Beirat verabschiedet. In dieser Sitzung wurden die Projekte bestimmt die in 2015 bearbeitet werden sollen:

1.Erstellung eines neuen Flyers

2. Teilnahme am Ferienprogramm

3.Rezertifizierung der Einzelhandelsgeschäfte in Sittensen, 18 Geschäfte haben eilgenommen und das Zertifikat erhalten

4.Neue Bestattungskultur in der SG Sittensen, Vortrag
5.Festlegung der Sitzungstermine

6.Projekt Notfallpunkte, mittlerweile abgeschlossen, wir warten auf die Schilder

 

In der Junisitzung wurden drei Anträge gestellt:

1. Einrichtung eines Seniorenbüros im neuen Rathaus
2. Antrag auf Erhöhung des Budgets

3. Antrag auf Einrichtung eines Bürgersteiges in der alten Dorfstrasse

Der erste Antrag ist mittlerweile genehmigt worden, über das Budget wird bei den nächsten Haushaltsberatungen gesprochen und der Antrag Alte Dorfstrasse ist in den Fachausschuss verwiesen worden.

Zu dem Thema neue Bestattungskultur in der Samtgemeinde Sittensen erhielten wir in der Junisitzung sehr interessante Informationen durch Herrn Burfeind, Frau Hauschild und Herrn Nack.

Wir konnten zwei neue Beiratsmitglieder begrüßen, Frau Karin Kaiser vertritt die Gemeinde Gr.Meckelsen und Herr Michael Rösel die evangelische Kirchengemeinde im Seniorenbeirat.

Es wurde beschlossen gemeinsam mit den Tarmstedter und Zevener Kollegen eine Satzung für die Seniorenbeiräte  zu entwickeln. Ein Entwurf liegt nun vor und wurde Herrn Stefan Tiemann zur Prüfung zugestellt.

 

Am 04.Juni hat der Vorstand an einer Veranstaltung zum Thema Pflegestärkungsgesetz in Zeven teilgenommen.

 

Vom 02.Juli bis zum 03.Juli 2015 haben Herbert Köhn und ich, gemeinsam mit Mitgliedern des Kreisseniorenrates den 11.Deutschen Seniorentag in Frankfurt besucht. Auf der Rückfahrt konnten wir noch das Dorf der Dementen in Hameln besichtigen, eine in Deutschland einmalige Einrichtung.

 

Im August wurde im Rahmen des Ferienprogramms die Aktion "mit kleinen Füßen durch den Ort" durchgeführt. Dank an Herbert Köhn der hier federführend war. Es hat nicht nur den Kindern, sondern auch uns Spass gemacht.

 

Am 1O.September hat die Vorsitzende an der Samtgemeinderatssitzung teilgenommen.

 

Am 07. Und 08. Oktober wurden gemeinsam mit dem Bauhof die Erdarbeiten für die Pflanzaktion durchgeführt. Die Grasnarbe wurde mit einem Bagger abgehoben, dann musste händisch, sprich mit Spaten, die Erde 10cm tief ausgehoben werden. Unterstützung hatten wir durch freiwillige Helfer und zwei kräftige Asylbewerber.

 

Am 12.0ktober wurden dann gemeinsam mit der Löwenklasse und ihrer Klassenlehrerin Frau Wahlers 44000 Blumenzwiebeln verarbeitet, bzw. in die Erde gesetzt. Besuch bekamen wir von dem Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann aus Stade, der uns einen Apfelbaum der Sorte Pinova mitbrachte und für die Kinder auch noch zwei Kisten Äpfel. In Absprache mit Herrn Keller vom Bauhof wurde vereinbart, die altersgerechten Bänke erst im Frühjahr aufzustellen. Alle Mitarbeiter des Bauhofes sind zur Zeit mit der Einrichtung von Wohnungen für Asylbewerber gebunden.

 

Am 28.0ktober haben Marie Mahnke und ich an der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Seniorenvertretungen des Landesseniorenrates Niedersachsen e.v. im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg in Buchholz teilgenommen. Hier wurde unter anderem ein Antrag zur Errichtung von Querungshilfen auf Hauptstrassen verabschiedet, um die Lebensqualität für ältere und andere mobilitätseingeschränkte Menschen zu verbessern.

Wir konnten uns hier auch wieder einmal darüber informieren welche Projekte andere Seniorenbeiräte behandeln. Auf dieser Veranstaltung wurde beschlossen, die nächste Sitzung der Arbeitsgemeinschaft am 9.Februar in Sittensen im Heimathaus abzuhalten. Wir werden dann Vertreter von 51 Seniorenbeiräten bei uns zu Gast haben.

 

Am 26. November fand die letzte Sitzung des Seniorenbeirates für das Jahr 2015 statt. Frau Iwa Behrens, die neue Leiterin des Pflegezentrums Up,n Kamp, hat sich vorgestellt.

Es wurde beschlossen, den Satzungsentwurf im neuen Jahr in einer kleinen Arbeitsgruppe noch einmal zu prüfen.

Der neue Flyer wurde allen Beiratsmitgliedern zur Prüfung zur Verfügung gestellt.
Frau Hildegard Burfeind, die 10 Jahre die Interessen des Heimatvereins im Seniorenbeirat vertreten hat, wurde mit einem kleinen Präsent aus dem Beirat verabschiedet. Wir hoffen, dass der Heimatverein wieder ein Mitglied entsendet.

 

Der Vorstand des Kreisseniorenrates hat am 16.11.2015 beschlossen, dass ich für den erkrankten Peter Bitomsky für die nächsten Monate die kommissarische Leitung übernehmen werde. Von daher habe ich am 25.11. an der Sitzung des Sozialausschusses im Kreishaus teilgenommen.

 

Im Rahmen des Projektes " Schüler schulen Senioren" hat der erste Termin am 8.12. in der KGS stattgefunden. 20 Seniorinnen und Senioren wurden im Umgang mit Smartphone, Laptop, Tablet und PC geschult. Weitere Termine sind am 16.12. und am 14.01. Die 1O.Klässler hatten sichtlich Spass mit uns zu arbeiten.

 

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit dem Samtgemeinderat bedanken. Wir werden uns auch im nächsten Jahr für die Belange unserer Seniorinnen und Senioren stark machen, es gibt noch genügend Themen. Wir haben viel erreicht, aber noch nicht genug, um uns zurücklehnen zu können.

Vielen Dank.

 

Sittensen, den 14.12.2015

Jutta Fettköter