Protokoll der Sitzung des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Sittensen am
11. September 2014 um 15.00 Uhr im Dorfgemeinschatshaus Lengenbostel 

 

TOP 1 Eröffnung der Sitzung und Begrüßung der Anwesenden

 

Der Vorsitzende eröffnet die Sitzung und begrüßt die anwesenden Mitglieder des Seniorenbeirates und besonders herziich B Einwohner der Gemeinde Lengenbostel, die der Einladung zu dieser öffentlichen Sitzung gefolgt sind. Die Bürgermeister Stefan Tiemann und Hans-Hermann Evers haben ihre Teilnahme wegen Terminüberschneidung abgesagt.
Der Ortsbrandmeister Klaus Roesch stellt in kurzen Worten das Dorfgemeinschaftshaus vor, das gleichzeitig von der örtlichen Feuerwehr genutzt wird. Durch Zuschüsse, Spenden und zum größten Teil durch Eigenleistung war es möglich, dieses zweckmäßige Haus zu bauen.

 

TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung

 

Die oidnungsgemäße Ladung wird festgestellt.

 

TOP 3 Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

13 Mitglieder sind erschienen, 2 Mitglieder fehlen entschuldigt. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben.

 

TOp 4 Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 12.06.2014

 

Das Protokoll vom 12.06. 2014 wird genehmigt.

 

TOP 5 Berichte des Vorstandes

 

Jutta Fettköter und Herbert Köhn berichten von der Teilnahme der letzten Sitzung des Landesseniorenrats in Hannover. Das herausragende Thema dieser Sitzung ist die Altersarmut. Wie kann Altersarmut gebremst bzw. verhindert werden? Bereits 2030 beträgt die Armut im Alter 60,8 %, die Zahl der Sozialhilfeempfänger wird immer größer. Zu viele Menschen müssen sich mit einem 450,00 € Job oder einem Mindestlohn zufrieden geben, deren Einkünften im Rentenalter schon heute vorauszusehen sind. Im Sozialministerium weiß man, dass die Uhr tickt. Der demografische Wandel ist unaufhaltbar. In Hannover gibt es bereits amtliche Seniorenberater, die die Sorgen und Nöte der Bewohner an die Stadträte weitergeben.
Noch in den 1970er Jahren gab es eine starke Wohnungsbauförderung, die heute so gut wie gar nicht mehr vorhanden ist. Für Investoren ist es meist lukrativer teure Objekte zu bauen. Das hat zur Folge, dass bezahlbare Wohnungen inzwischen knapp geworden sind. Der Staat muss Anreize
schaffen und den sozialen Wohnungsbau fördern, damit auch Investoren wieder Interesse an die Erstellung bezahlbarer Wohnräume haben.

 

Qualifizierung zum ehrenamtlichen Wohnberater
Marie Mahnke berichtet über die Informationsveranstaltung zur Fortbildung zum ehrenanrtlichen Wohnberater. Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Rotenburg ,,RoSe" bietet zusammen mit dem ,,Niedersachsenbüro - Neues Wohnen im Alter" eine Schulung zum
ehrenamtlichen Wohnberater an. Diese Wohnberater helfen dabei, die Wohnung oder das Haus auf die veränderten Ansprüche im Alter oder mit einer Behinderung einzurichten. Wenn auch z.Zt. kein Mitglied des Seniorenbeirat an der Schulung teilnimmt, ist man sich einig, die Möglichkeiten eines barrierefreien Umbaues bekanntzumachen und bei Bedarf an die Wohnberater weiterzuleiten.

 

TOP 6 Verschiedenes

 

Der mehrfach vom Seniorenbeirat beanstandete Gehweg zwischen Schmiede und dem Handwerkermuseum, der bislang mit holprigen Kopfsteinen gepflastert war  und für ältere Personen und Gehbehinderte erhebliche Schwierigkeiten bereitete, ist nun entsprechend ausgebaut. Auch die Wege
um den Mühlenteich sollen noch befestigt werden. Eine Expertin wird das Gesamtkonzept ,,Umgestaltung und Verschönerung des Mühlenteichareals" erarbeiten und beratend begieiten. Die Eingliederung eines Vitalisierungsplatzes und die Aufstellung von Bequembänken für ein alters- und behindertengerechtes Sitzen wie vom Seniorenbeirat empfohlen, findet die Zustimmung des Samtgemeindebürgermeisters und hat Chancen, verwirklicht zu werden.

Die anwesenden Bürger aus Lengenbostel haben keine Klagen aus ihrem Ort vorzutragen, außer einigen wenigen Stolperstellen an Straßen und Gehwegen ist die Welt hier so weit in Ordnung.

Die Sitzung schließt um 16.20 Uhr. Der Vorsitzende bedankt sich bei allen Anwesenden für das Kommen und wünscht einen guten Heimweg. 

 

Aufgenommen von Marie Mahnke

Verteiler: alle Mitglieder, SG-Bürgermeister Stefan Tiemann, Bürgermeister H.-H. Evers

 

Seniorenbeirat Sittensen