Leider ist auch dieser Tätigkeitsbericht coronabedingt von diversen Absagen geprägt.Die für die Monate Januar bis April geplanten Kinotermine im Heimathaus mussten abgesagt werden.Ebenso alle von uns geplanten Infoveranstaltungen und die Sitzungen des Kreisseniorenrates. Unser Antrag auf Verlängerung der Wahlperiode bis August wurde vom Samtgemeinderat angenommen. Als positive Aktion kann die Unterstützung unserer 80+ Senior*innen bei der Anmeldung zum Impfen verbucht werden.Auch ein Fahrdienst konnte angeboten werden. Die zweite Aktion für die 70+ wurde nicht so stark nachgefragt.Im Februar war der Umzug in das neue Büro am Markt 16, die ehemalige Bäckerei Wilkens. Dank der Hilfe der Mitglieder des Seniorenbeirates wurden die Räume renoviert und der Bauhof konnte die Möbel aus der alten Volksbank rüber transportieren. Ein Dank geht an dieser Stelle an die Samtgemeinde die den Teppichboden, Farbe und Gardinen gesponsort hat.Wir konnten nun jede Woche immer donnerstags Beratungen wie z.B. zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Handysprechstunde anbieten und durch unsere Präsenz zur Belebung des Marktplatzes beitragen.Am 24.03. hatten wir dann einen Pressetermin, wo wir die neuen Räumlichkeiten vorstellen konnten.Für das Projekt Heilkräutergarten am Heimathaus wurde eine Projektgruppe gebildet, der Monika und Karsten Richter, Friedrich Wesseler und Jutta Fettköter angehören. Beratend sind das Ehepaar Kahlenberg aus Ahlerstedt sowie Susanne Kohnen dabei. Am 19.05. wurde das Projekt gemeinsam mit dem Bürgermeister Diedrich Höyns und dem Gemeindedirektor Stefan Miesner der Öffentlichkeit vorgestellt. Es wurde beschlossen, dass das Christliche Jugenddorf Bremervörde die Erdarbeiten sowie die Einfassungen der Beete übernimmt. Dank einer Spende der Firma Helma konnten 14 Hochbeete aus Zwiebelkisten gefertigt werden. Die Dorfjugend Klein Sittensen hat die Kisten in Form gesägt und mit Folie ausgestattet, so dass jetzt die Befüllung erfolgen kann. Viele Firmen und Privatleute haben bis jetzt das Projekt durch Sach- und Geldspenden gesponsort, dafür sind wir sehr dankbar.

Am 13.04.war eine Zusammenkunft der 8 Seniorenbeiräte die in diesem Jahr wählen müssten, in unserem Büro. Man war mehrheitlich der Ansicht, die Wahlen um ein Jahr zu verschieben. Wir haben daraufhin einen entsprechenden Antrag gestellt, so dass die Wahl nun am 29.03.22 stattfinden soll. Der Seniorenbeirat hat sowohl am verkaufsoffenen Sonntag als auch am Entdeckerabend teilgenommen. Es wurden selbstgemachte Marmeladen und Liköre gegen eine Spende für den Heilkräutergarten verkauft.Einige Mitglieder haben sich auch an der Aktion Stadtradeln beteiligt. Für das in 2020 geplante Repaircafe gibt es leider nur noch geringes Interesse der vorgesehen Helfer so dass dieses Projekt von unserer Seite nicht weiter verfolgt werden soll. Am 21.10. und am 18.11 konnte endlich wieder das Kino im Heimathaus an den Start gehen, gezeigt wurden die Filme „ Romys Salon

und Master Cheng in Pohjanjoki“. Am 10.11.wurde der Vorstand des Kreiseniorenrates neu gewählt,die Vorsitzende wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Der Vorstand des Seniorenbeirates hat in 2021 am 12.03.,22.03.,01.06.,13.07.,30.09., und am 02.11.in den Büroräumen am Markt 16 getagt.Die Beiratsitzungen haben am 14.04.,17.08.,und 19.11. nichtöffentlich stattgefunden. Es wurde eine Anfrage an den Samtgemeinderat gestellt zu den Themen Bezahlbarer Wohnraum und Unterstützung des Ehrenamtes. Hier konnten keine konkreten Zusagen gemacht werden.
Die Vorsitzende hat an mehreren Onlinesitzungen des Kreisseniorenrates teilgenommen sowie an der Auftaktveranstaltung zum Thema Bündnis für gute Nachbarschaft.
Die Bezirks AG Lüneburg hat am 15.09. in Grasberg getagt,es gab einen interessanten Vortrag zum Thema „Wie arbeitet der Medizinische Dienst“.
Als beratendes Mitglied hat die Vorsitzende an folgenden Sitzungen der Samtgemeinde teilgenommen: Samtgemeinderat am 29.04.,22.07.,16.09. und 01.11. Generationenausschuss der SG am 20.04. und Generationenausschuss der Gemeinde Sittensen am 25.05.21

Für 2022 hoffe ich dass wir wieder Infoveranstaltungen durchführen können. Auch die Beratungsangebote sollen wieder forciert werden.Das Projekt Heilkräutergarten soll zum Abschluss gebracht werden. Für unsere Wahl wünsche ich mir dass wir viele Senior*innen für die Mitarbeit im Seniorenbeirat gewinnen können.Für die gute Zusammenarbeit möchte ich mich bei allen Beiratsmitgliedern und beratenden Mitgliedern bedanken.Ich wünsche euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit und vor allem: bleibt gesund.

 

Unser Leitspruch für das Jahr 2022:


Gib nie auf ! Denn du weisst nicht wie nah du dem Ziel bist.

 

18.12.2021

 

Seniorenbeirat Sittensen [-cartcount]